SynFlex Group:
SynFlex
(loading)
Sprache
Wir helfen bei der Suche
SynWire WW – Litzen & Spezialdrähte

SYNwire WW (umwickelte Kupfer- / Aluminiumleiter)

Die umwickelten Drähte SYNwire WW zeichnen sich besonders durch extrem hohe mechanische Belastbarkeiten sowie mechanische Flexibilität aus. Durch den Einsatz modernster SYNtherm Flächenisoliermaterialien, SYNtape Elektroklebebändern oder allen anderen Formen flexibler Isolation, kann die höchst mögliche Temperaturbeständigkeit hergestellt werden. Die umwickelten Drähte SYNwire WW zeichnen sich darüber hinaus durch eine gute maschinelle Verarbeitbarkeit und eine extrem gute und intensive Durchdringung bei Imprägnierung aus. Mit besonders saugfähigen Materialien wie dem Aramidpapier SYNtherm A510 können hier Höchstwerte in der Durchdringung erreicht werden.

Der Aufbau und die Anwendungen der umwickelten Drähte SYNwire WW sind sehr variabel. Neben rundem Leitermaterial bietet SYNFLEX zur Optimierung des Füllfaktors von Bauteilen auch flache bzw. rechteckige Leiter an. Die umwickelten Drähte SYNwire WW sind auf Grund der vielen Kombinationsmöglichkeiten (Querschnitt, Isolierung, Umwicklung, Ausführung der Überlappung, Anzahl der Lagen, etc.) stets individuell und maßgeschneidert auf die Anforderungen des Kunden. Es gibt keine StandardAnwendung. In jedem einzelnen Bedarfsfall erfolgt eine Neuorientierung am Endprodukt.

Eigenschaften

Die umwickelten Leiter SYNwire WW bestehen aus einem massiven KupferKupferKupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29. Es ist ein Übergangsmetall, im Periodensystem steht es in der 4. Periode und der 1. Nebengruppe (nach neuer Zählung Gruppe 11) oder Kupfergruppe. Der lateinische Name cuprum ist abgeleitet von (aes) cyprium „Erz von der griechischen Insel Zypern“, auf der im Altertum Kupfer gewonnen wurde.weiterlesen- oder Aluminiumleiter, der mit Flächenisolierstoffen umwickelt wird. Der Leiter kann dabei sowohl rund als auch flach, blank oder bereits mit einer Grundisolation versehen sein. Die Umwicklung des Leiters stellt die Hauptisolation des SYNwire WW dar bzw. erhöht die elektrischen und mechanischen Eigenschaften der eventuell bereits bestehenden Grundisolation. Die Umwicklung bildet darüber hinaus eine Schutzschicht, die gerade bei der Imprägnierung eine zusätzliche Barriere für hohe elektrische Ansprüche schafft.

Anwendung

 

SYNwire WW kommt immer da zum Einsatz, wo extrem mechanische Belastungen auf den Leiter bzw. das Endprodukt einwirken. Auch extreme Temperaturbelastungen werden durch den Einsatz kundenindividueller, umwickelter Drähte aus der Produktgruppe SYNwire WW abgedeckt.

 

Aufgrund der sehr guten Durchdringung mit Imprägniermittel sind vor allem besonders beanspruchte, imprägnierte elektrische Maschinen eines der Hauptanwendungsfelder der SYNwire WW Drähte.

 

Standards

 

Auf Grund der vielen Faktorkombinationsmöglichkeiten und des hohen Individualitätsgrades beziehen sich die Standards auf die einzelnen, in den SYNwire WW verarbeiteten Materialien, jedoch nicht auf den umwickelten Draht SYNwire WW an sich. Details entnehmen Sie bitte den Datenblättern zu Wickeldrähten bzw. SYNtherm Flächenisolierstoffen und SYNtape Elektroklebebändern.

 

Wie alle Prozesse im Hause SYNFLEX, so unterliegt auch die Produktion der SYNwire WW Drähte den strengen Prozess- und Qualitätsvorgaben der ISO. Als UL-Repackeging Unternehmen unterliegen alle Veredelungsprozesse im Hause SYNFLEX den strengen Vorgaben von UL. Bei dem, der Produktion der umwickelten Leiter SYNwire WW vorgelagerten Schneidprozess, ist nur durch das Repackeging-Zertifikat sichergestellt, dass UL-gelistete Flächenisolierstoffe auch nach der Bearbeitung noch weiterhin ULgelistet sind.