SynChem – Imprägniermittel & Vergussmassen Dolphon® XL-2112 Einkomponentenharz

Dolphon® XL-2112 zeichnet sich durch nachfolgende bekannte Eigenschaften aus:

  • UL-approbiert
  • exzellente Benetzungseigenschaften
  • gute Haftung
  • sehr geringer Gewichtsverlust während der Härtung
  • geruchsarm
  • schnelle Härtungszyklen
  • geringe Viskosität

Dolphon® XL-2112 ist ein emissionsarmes Einkomponentenharz auf der Basis Polyester.

Datenblatt herunterladen

Anwendung

Dolphon® XL-2112 wird genutzt für folgende Anwendungen:

  • Statoren
  • Rotoren
  • Traktionsspulen
  • Drosseln
  • Transformatoren
  • andere Geräte

 

Standards

  • UL-approbiert Class H (180 °C), File OBOR2.E317427
    OBJS2.E317429
  • UL-System-approbiert von 130 - 220 °C
  • UL-Zulassungen mit CuLackdraht
  • Temperaturklasse nach UL 1446:
CuLackdraht Twisted pairs
MW 16-C 220 °C
MW 35-C 200 °C

 

 

  • RoHS-konform 2011/65/EU
  • REACh-konform 2006/121/EU

 

Lieferformen

Dolphon® XL-2112 ist in 25 kg Einweggebinden, 230 kg Fässern und 1.200 kg IPC erhältlich.

Lagerung

Dolphon® XL-2112 ist bei Raumtemperatur im geschlossenen Gebinde 12 Monate lagerfähig (max. 30 °C).
Das Tränkharz muss an einem kühlen Ort gelagert und vor direktem Sonnenlicht, UV-Strahlung und Wärmequellen geschützt werden.
Die üblichen behördlichen Gesetzesauflagen sind zu beachten.

Härtung

Die Härtungszeit zählt ab erreichter Objekttemperatur.
Typische Härtungszeiten:

  • bei 150 °C - 1  h*
  • bei 130 °C - 3-4 h*

*(Volle Härtung wird gemessen nach DSC. Die Zeit wird gemessen ab erreichter Objekttemperatur). Für Objekte mit erhöhter mechanischer oder chemischer Beanspruchung werden längere Härtungszeiten empfohlen.

Verarbeitung

Dolphon® XL-2112 kann in Vakkum-und Tauchanlagen verarbeitet werden. Dolphon® XL-2112  ist UV-empfindlich und muss vor direkter Sonnenlich-UV-Einstrahlung geschützt werden. In Tränkpausen muss das Tränkbecken immer abgedeckt werden.

Exemplarischer Vorschlag für einen Imprägnierprozess:
1. Vorwärmung des Objektes auf 50-60 °C (max.).
2. Tauchen für 30-60 Min.
3. Trocknung 1 h min.
4. Härtung bei 130 °C für 3-4h oder bei 150 °C für 1h* (s. Härtung)

Bei einer VPI-Anwendung muss der Prozess je nach Anwendung angepasst werden. Bitte kontaktieren Sie uns.

 

Technische Daten

Mechanisch
Eigenschaft Einheit Bedingungen  Werte  Prüfmethode 
Gelierzeit  min  bei 100 °C 30-50  
Gewichtsverlust  10 g gehärtet 1 h bei 150 °C <3,5  
Verbackungsfestigkeit  25 °C ˃130 IEC 61033 Helical Coil
Verbackungsfestigkeit  80 °C ˃82 IEC 61033 Helical Coil
Verbackungsfestigkeit  155 °C ˃45 IEC 61033 Helical Coil
Thermisch
Eigenschaft Einheit Werte  Prüfmethode 
Wärmeleitfähigkeit  W/mK  0,25-0,30  
Wärmeklasse  °C  200 MW 35-C / UL 1446
Wärmeklasse  °C  220 MW16-C / UL 1446
Chemisch
Eigenschaft Einheit Bedingung  Werte  Prüfmethode 
Reaktion mit Kupfer      ja  
Reaktion mit Kupferlegierungen      ja  
Reaktion mit Naturkautschuk      ja  
Beständigkeit    Xylol, Methanol, Hexan beständig IEC 60464-2
Beständigkeit  Transformatorenöl <0,5 ISO 175 - 7 Tage
Beständigkeit  30%ige Schwefelsäure <1,5 ISO 175 - 7 Tage
Beständigkeit  10%ige Hydrochloridsäure <2,5 ISO 175 - 7 Tage
Wasseraufnahme  24h bei 23 °C <1 ASTM D 570
Wasseraufnahme  90 min. bei 100 °C <1,5 ASTM D 570
Flüssigphase
Eigenschaft Einheit Bedingungen  Werte  Prüfmethode 
Spezifische Dichte  g/l  bei 25 °C 1150±30  
Viskosität  cps  25 °C 1700-2000 Brookfield
Elektrisch
Eigenschaft Einheit Bedingungen  Werte  Prüfmethode 
Durchschlagsfestigkeit  kV/mm  0,025 mm Folie 124 ASTM D-115, RT
Dielektrizitätskonstante    bei 25 °C 3,2 ASTM D-150
Volumenwiderstand  Ω x cm    ˃10^15 IEC 60464-2
Volumenwiderstand  Ω x cm  nach 7 d Wasserlagerung ˃10^12 IEC 60464-2